Kunsthausfest

Samstag, 26. November 2022

Der Benefizanlass mit Tischbildern, legendären Geschichten und Klang-Performances

Die Erinnerung an das erste Kunsthausfest des Bündner Kunstvereins werden noch lange nachhallen. Wir schwelgen noch immer in Erinnerung an diesen wunderschönen Abend im Bündner Kunstmuseum.

Wir haben – wortwörtlich – alle zusammen angestossen, den Klängen und Geräuschen von Pez Zumthor und Fritz Hauser gelauscht, zusammen gelacht und getanzt. Unsere Geschmackssinne wurden durch die Tischbilder des Künstlers Samuel Herzog entführt auf eine Reise durch das kulinarische Graubünden und für den Durst gab es feinen Wein und bekannte Cocktails auf Bündner-Art.

„Mein lieber Schaki“ – so beginnt jede der sechzehn Postkarten, die der Künstler Samuel Herzog im Mai 2022 findet. Sie sind geschrieben von einer Osamine, adressiert an Schaki Bùfftù. Im Sommer 2022 unternimmt der Künstler eine Reihe von Ausflügen in die Gegenden, die auf den Postkarten abgebildet sind.

Am Kunsthausfest nahm uns Samuel Herzog und sein Team mit auf seine Reise durch die verschiedenen Regionen und Ecken Graubündens und liess uns in die Welt von Osamine eintauchen. Tischbilder mit Delikatessen aus Graubünden luden zum Aufessen ein.

Unterstützung

Das «Kunsthausfest» ist eine Benefizveranstaltung. Die Einnahmen des Abends fliessen in die Unterstützung der Wechselausstellungen im Bündner Kunstmuseum und damit in die Förderung der bildenden Kunst in Graubünden. Es wäre ohne die wertvolle Unterstützung unserer Sponsor:innen und Unterstützer:innen nicht möglich. Herzlichen Dank!

Allegra Passugger Mineralquellen AG
alpinavera
Bata-Schuh Stiftung
Fiori Città Blumenkreationen
FRIDA Magazin / Edition Frida
Graubündner Kantonalbank
Graubünden Viva
Griston Holding AG
Hotel Waldhaus Sils
ÖKK
RRT AG Treuhand und Revision
Weingut Obrecht
Private Sponsor:innen

Impressionen des ersten Kunsthausfest